Die teuersten Autos des Jahres – Der aktuelle Zwischenstand

Mit 27,5 Millionen Dollar wurde dieser Ferrari 275GTB/4 NART Spyder überraschend zum zweitteuersten Oldtimer des Jahres.

Nach den Pebble Beach Auktionen hat classic-tax mal wieder seine firmeneigene Datenbank gequält und einen aktuellen Zwischenstand erstellt. Fazit: Das Auktionsjahr 2013 ist gut für neue Rekorde und einige Überraschungen, wie die aktuelle Top 10 der bei einer öffentlichen Auktion verkauften Autos zeigt. Die Auktionserlöse dieser 10 Klassiker - besser: 9 Klassiker und ein Youngtimer - summieren sich auf mehr als 130 Millionen US-Dollar. Die Spanne reicht allerdings von 8 bis knapp 30 Millionen Dollar.

Cavallino Rampante steigt und steigt
Nur 4 Marken schaffen es unter die Top 10. Die begehrteste Marke unter den Blue-Chips ist einmal mehr mit Abstand Ferrari. Unter den 10 teuersten Auktionsautos des Jahres 2013 finden sich gleich 6 aus Maranello. Darunter sind die bekannten Sammlerfahrzeuge wie 250 GT als SWB und LWB-Version (Short Wheel Base bzw. Long Wheel Base - kurzer und langer Radstand) oder 340/375 MM Spyder. Nur Mercedes ist noch mehrfach in den Top 10 vertreten.

Teuerster Youngtimer der Welt? 8,5 Millionen Dollar zahlte ein Käufer bei Gooding für diesen McLaren F1 von 1997.

Zwei faustdicke Überraschungen
Für eine Überraschung sorgte in diesem Jahr allerdings ein anderer Ferrari: Ein 275 GTB/4 N.A.R.T. Spyder aus dem Jahr 1967. Er erzielte mit 27,5 Millionen US-Dollar mal kurz mehr als 10 Millionen mehr als sein Estimate erwarten ließ. Bei näherer Betrachtung ist der erzielte Preis zwar plausibel - nur eine Besitzerfamilie seit Auslieferung vor 45 Jahren, nur 10 Exemplare sind bekannt - doch die Höhe des erzielten Preises überraschte selbst Experten.
Eine weitere Überraschung war das Höchstgebot von 8,47 Millionen US-Dollar für einenMcLaren F1 . Schließlich handelt es sich bei dem 16 Jahre jungen Supersportler um eines von immerhin 64 gebauten Exemplaren.

Fangios Silberpfeil toppt alle
Der Top-Seller des Jahres ist dagegen keine Überraschung. Für 29,7 Millionen US-Dollar wurde der Silberpfeil von Juan Manuel Fangio versteigert. Der Rennwagen mit Chassisnummer 000 06/54 ist mit seiner historischen Bedeutung ein Ausnahme-Klassiker. Neben Fangio fuhr den Silberpfeil auch Hans Herrmann beim Großen Preis von Italien 1954 und ein Jahr später an gleicher Stelle Karl Kling. Bonhams verkaufte den Silberpfeil im Rahmen des Goodwood Festival of Speed am 12. Juli 2013.

Alle Top 10-Auktionsautos des Jahres 2013 in der Fotoshow auf www.motor-klassik.de

Facebook de 371bcafc32a8c7fa6530b9ab952137dec8a601900198900fe63a70dea453f1f0
Motor klassik aktion 2ed17e0e39945847440ea7855f4d5c90ddab04f303ed45fde2ffc7007839b726